Website Übersetzung

Erster Husaberg Prototyp mit Fallstromeinspritzung Modell 2002

Bereits im Jahr 2005 lief der erste Prototyp einer Husaberg FS 650 Modelljahr 2002 auf dem Prüfstand.

Der Zylinderkopf wurde von Querstrom auf Fallstrom umgebaut und zu Vergleichszwecken zuerst mit einem 40mm Vergaser betrieben.

Für den Umbau wurden ein programierbares Trijekt Steuergerät und eine 46mm Drosselklappe verwendet.

 

Nach erfolgtem Umbau musste die Husaberg ihre Qualitäten beim Husaberg Supermoto Cup unter Beweis stellen.

Zweiter Husaberg Prototyp mit Einspritzung Modell 2004

Der zweite Prototyp verwendete gleich den neueren Husaberg Motor ab Modell 2004.

Der Zylinderkopf wurde als Querstrom belassen sodass keine Umbaumaßnahmen am Rahmen notwendig wurden.

 

Auch diese Husaberg wurde erfolgreich beim Husaberg Supermoto Cup eingesetzt.

Technische Besonderheiten

Einen ausführlichen Testbericht des Magazins "Dirt Bike" finden sie unter der Rubrik News und Presse.

  • Programmierbares Trijekt Steuergerät für das Motormanagement
  • Schaltautomat mit einstellbarer Unterbrechungszeit
  • 46mm Drosselklappe mit zwei Einspritzdüsen
  • Düse eins sprizt ins Saugrohr, Düse zwei ist als Topinjektor ausgeführt und sprizt ab 80° Drosselklappenöffnung
  • 3l Aluminium-Zusatztank für die Benzinpumpe unter der Sitzbank
  • Drehzahlbergrenzer bei 10.000 1/min

 

Wir können Ihnen auch für jedes andere Fahrzeug einen kompletten EFI-Umbausatz anbieten.

 

Hier finden Sie uns:

FP-Engineering GmbH
Tonwerkstrasse 4
95676 Wiesau
Telefon: +49 09634 9239794
Telefon: +49 175 2984632

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FP-Engineering GmbH

Impressum

Anrufen

E-Mail

Anfahrt